10 Tipps & Tricks für ein erfolgreiches „Home-Office“

10 Tipps & Tricks für ein erfolgreiches „Home-Office“

Das Coronavirus hat uns aktuell alle fest im Griff. Nicht nur unser Privatleben wird durch die soziale Isolation auf den Kopf gestellt, auch unser Arbeitsleben stellt uns aktuell vor eine große Herausforderung. Viele von uns arbeiten zurzeit beispielsweise von zu Hause „im Home-Office“. Für die meisten Menschen bedeutet dies einen zusätzlichen Anstieg der Zeit, die vor dem Bildschirm verbracht wird, da persönliche Gespräche oder Telefonate durch E-Mails oder Video-Chats ersetzt und auch die letzten Dokumente und Papiere digitalisiert werden. Dieser vermehrte digitale Konsum stellt eine wahre Belastungsprobe für unsere Augen dar.

Aufgrund dessen haben wir dir nachfolgend 10 Tipps & Tricks zusammengestellt, die diese schwierige Zeit etwas leichter für dich und deine Augen gestalten können.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20200324-Tipps-Tricks-Home-Office/Blog_Bild_Home-Office-535x300_D1.jpg

  1. Noch nie war Hygiene so wichtig!
    Egal ob Brille oder Kontaktlinse eine gründliche und regelmäßige Reinigung ist wichtiger denn je. Besonders in der aktuellen Situation kann es nicht schaden zu hinterfragen, ob man seine Kontaktlinsen gründlich genug reinigt. Verunreinigungen und Bakterien auf Kontaktlinsen führen nämlich schnell zu Entzündungen und Infektionen, weswegen die richtige Reinigung ein enorm wichtiger Faktor zur Aufrechterhaltung der Augengesundheit ist. Eine detaillierte Anleitung zum richtigen reinigen deiner Kontaktlinsen findest du hier.

    Wichtig zu wissen: Leitungswasser bietet KEINE Alternative für die Reinigung. Warum Kontaktlinsen und Wasser keine gelungene Kombination sind und du immer sicher gehen solltest noch genügend Reinigungslösung zu Hause zu haben erfährst du hier.

  2. Die richtigen Kontaktlinsen für die Arbeit am Bildschirm
    Die Wahl der richtigen Kontaktlinsen spielt eine wichtige Rolle, um die Augen trotz der hohen Belastung ausreichend zu schonen. Zu empfehlen sind beispielsweise Silikon-Hydrogel-Linsen, die aufgrund ihrer natürlichen Zusammensetzung besonders verträglich sind. Auch Stoffe wie Hyaluron, die besonders wasserbindend sind damit der Tränenfilm sich so besser an das Hornhaut-Epithel anbinden kann, sollten berücksichtigt werden bei der Entscheidung. Welche Kontaktlinsen sich am besten eignen für einen digitalen Alltag haben wir dir hier zusammengestellt.

    Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20200324-Tipps-Tricks-Home-Office/Blog_Bild_Home-Office-535x300_A1.jpg

  3. Trockene Augen vermeiden und behandeln
    Halten wir unseren Blick auf einen Bildschirm gerichtet blinzeln wir deutlich seltener. Der Lidschlag ist aber enorm wichtig für die Benetzung der Hornhaut oder eventuellen Kontaktlinsen. Bewusstes Zwinkern und Nachbenetzungstropfen können dabei helfen trockene Augen zu vermeiden. In unserem Beraterbeitrag „Trockene Augen“ findest du darüber hinaus eine Menge andere wissenswerte Dinge, sowie Tipps und Tricks zu diesem Thema.

  4. Arbeitsplatzbrillen
    Jetzt ist genau der richtige Moment für alle, die an ihrem Arbeitsplatz noch immer ihre Alltagsbrille tragen, sich nach einer gelungenen Alternative umzuschauen. Arbeitsplatzbrillen zeichnen sich durch einen erweiterten Nah- und Zwischenbereich aus und sind speziell darauf ausgelegt, eine optimierte Sicht in einer Distanz zwischen 40 cm und 1,30 m zu gewährleisten. Alles rund um die Vorzüge, samt einer riesigen Auswahl von Arbeitsplatzbrillen findest du hier.

    Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20200324-Tipps-Tricks-Home-Office/Blog_Bild_Home-Office-535x300_B1.jpg

  5. Brillen mit Blaulicht-Filter
    Digitale Geräte geben deutlich mehr blaues Licht ab als die natürlichen Lichtquellen. Bei dem innovativen Blaulicht-Filter handelt es sich um eine Veredelung der Brillengläser, die den größten Teil des schädlichen, blauen Lichts herausfiltern. So werden die Augen entlastet und du bleibst länger konzentriert. Den Blaulicht-Filter kannst du bei Lensbest ganz einfach beim Bestellen deiner Wunschbrille hinzufügen lassen.

  6. Wellness für deine Augen
    Zusätzlich kannst du deine Augen natürlich noch ein wenig extra verwöhnen, entweder nach einem langen Tag oder einfach mal zwischendrin, wenn du sowieso gerade eine Pause einlegst. Besonders gut klappt das mit der Lenscare Gel-Augenmaske. Sie kann als wärmende oder kühlende Maske angewendet werden, je nach persönlicher Vorliebe.

    Die blink lid-clean sind sterile Reinigungstücher, die entweder warm oder kalt angewendet werden können und deine Augen nicht nur gründlich von Sekreten und anderen Rückständen befreien, sondern durch ihre beruhigende und feuchtigkeitsspendende Kamille einen super Pflegeeffekt bieten.

    Beide Produkte schenken deinen Augen die extra Pflege und den Luxus, den sie verdienen.

  7. Unterhaltung muss nicht immer digital sein!
    Wer arbeitsbedingt den größten Teil des Tages vor einem Bildschirm sitzt, sollte sich und seinen Augen insbesondere in den Abendstunden eine ausreichende Entspannung gönnen. Also einfach mal den Fernseher ausgeschaltet lassen und stattdessen ein Buch lesen oder noch besser: Wie wäre es mit einem Hörbuch oder einem Podcast zur abendlichen Unterhaltung? Dabei kannst du, wahlweise sogar mit geschlossenen Augen, ideal zur Ruhe kommen.

    Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20200324-Tipps-Tricks-Home-Office/Blog_Bild_Home-Office-535x300_E1.jpg

  8. Regelmäßig Lüften
    Um es gar nicht erst zu trockenen und gereizten Augen kommen zu lassen, solltest du regelmäßig für frische Luft an deinem Arbeitsplatz sorgen. Die Raumtemperatur sollte etwa 21 Grad Celsius betragen und die Luftfeuchtigkeit circa 45-50%.

  9. Augenmuskulatur lockern
    Um entspannt und unverkrampft durch den Tag zu kommen, kann es helfen regelmäßig die Augenmuskulatur zu lockern. Nachfolgend haben wir dir drei verschiedene Techniken aufgelistet, mit denen das am besten funktioniert.

    • Akkomodieren: Ein Auge wird mit der Hand abgedeckt, während die freie Hand sich schrittweise von dem offenen Auge entfernt und wieder zurückkommt. Auf diese Weise wandert der Blick langsam und kontinuierlich hin und her.
    • Achten malen: Mit einer Hand wird waagerecht von rechts nach links eine große Acht in die Luft gemalt, wobei die Augen der Hand folgen. Der Nacken bleibt locker.
    • Augen rollen: Die Augen werden langsam nach oben, unten, rechts und links gerollt. Das entspannt die sechs Bewegungsmuskeln des Auges.
  10. Ausreichend Pausen einlegen
    Ohne geregelte Pausenzeiten verlieren wir oft den Überblick darüber, wie lange wir wirklich schon am Schreibtisch sitzen und auf den Bildschirm starren. Um deinen Augen zwischendurch die benötigte Entspannung zu bieten, empfiehlt es sich auf dem PC oder Mobiltelefon eine Einstellung einzurichten, die dich in regelmäßigen Abständen daran erinnert aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen, egal ob in den Garten, auf den Balkon oder nur vor das offene Fenster.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20200324-Tipps-Tricks-Home-Office/Blog_Bild_Home-Office-535x300_C1.jpg

Wir von Lensbest wünschen dir von ganzem Herzen, dass du und deine Liebsten diese kritische Situation so unbeschadet wie möglichen überstehen.

Stay strong, positive, safe & healthy!

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

( 2 Bewertungen — ⌀ 5,0 )

Kommentare zu „10 Tipps & Tricks für ein erfolgreiches „Home-Office““

Letzte Einträge

Up-to-date