Die häufigsten Kontaktlinsen Beschwerden

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:https://res.cloudinary.com/fourcare/image/fetch/q_90/f_auto/fl_force_strip/https://www.lensbest.de/blog/LensbestBlog/20171021-kontaktlinsen-beschwerden/teaser_535x300-kontaktlinsen-beschwerden.jpg

…und wertvolle Abhilfe!

Wir lieben unsere Kontaktlinsen, denn sie schenken uns jede Menge Bewegungsfreiheit und erhalten unser natürliches Aussehen. Aber manchmal kann das Linsentragen ganz schön zur Belastungsprobe werden. Die häufigsten Kontaktlinsen Probleme und einfache Lösungen stellen wir euch hier vor.

Problem Nr. 1: Trockene Augen

Trockene Augen sind das Problem Nummer 1 von Kontaktlinsenträgern. Ihr kennt es vielleicht auch: Einige Stunden nach dem Einsetzen der Linsen fühlen sich eure Augen trocken an. Das mindert den Tragekomfort erheblich und ihr habt das Gefühl, häufiger blinzeln zu müssen. In diesem Fall könnt ihr ganz einfach mit Nachbenetzungstropfen gegensteuern, die sofort Feuchtigkeit spenden und das Gefühl von trockenen, müden, gestressten oder gereizten Augen lindern.

Nur was ist überhaupt die Ursache von trockenen Augen? Wenn eure Beschwerden vor allem bei der Bildschirmarbeit auftreten, sollten ihr in Erwägung ziehen bei der Computerarbeit ab und zu auf eine Brille umzusteigen. Wollt ihr nicht auf eure Kontaktlinsen verzichten, dann versucht doch mal ganz bewusst regelmäßig zu blinzeln, damit eure Kontaktlinsen besser benetzt werden. Bei trockener Heizungsluft kann es manchmal sogar schon helfen, häufiger zu lüften.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:https://res.cloudinary.com/fourcare/image/fetch/q_90/f_auto/fl_force_strip/https://www.lensbest.de/blog/LensbestBlog/20170903-happy-lenscare-days/bild4-happy-lenscare-day-150x100px.jpgEine andere Ursache von trockenen Augen kann ganz einfach eine falsche Kontaktlinsenwahl sein. Wenn ihr zu trockenen Augen neigt, solltet ihr Hydrogel-Linsen meiden, denn diese haben einen sehr hohen Wassergehalt, dessen Flüssigkeit schneller verdunstet. Um ihre flexible Form zu behalten, müssen die Hydrogel-Linsen das verlorene Wasser dem Tränenfilm entziehen. Das trocknet die Augen aus! In dem Fall empfehlen wir euch Silikon-Hydrogel-Linsen z.B. vom Lenscare SH-System zu verwenden, die rund 20% weniger Wasser benötigen und dem Auge deshalb weniger Flüssigkeit entziehen.

Problem Nr. 2: Fremdkörpergefühl

Es gibt wenige Dinge, die so unangenehm wie ein Fremdkörpergefühl im Auge sind. Man kann sich kaum konzentrieren und möchte dieses Gefühl einfach nur noch loswerden. Dabei kann ein solches Fremdkörpergefühl unterschiedliche Ursachen haben.

Tritt das Fremdkörpergefühl direkt nach dem Einsetzen der Linsen auf? Dann könnte sich ein Staubpartikel unter euren Kontaktlinsen befinden. In diesem Fall solltet ihr die Linse einfach aussetzen und mit einer Kochsalzlösung oder einer All-in-One-Lösung abspülen. Dasselbe gilt, wenn euch unterwegs Schmutz oder eine Wimper ins Auge gelangt – hierfür eignen sich unsere praktischen Pflegemittel im Pocket-Format.

Pflegemittel fürs Handgepäck

Eine andere Möglichkeit ist, dass ihr die Kontaktlinsen selbst als Fremdkörper empfindet. Dieses Gefühl ist beispielsweise bei harten Kontaktlinsen in der Eingewöhnungszeit ganz normal und verschwindet meist mit der Zeit.

Das Fremdkörpergefühl kann allerdings auch durch unpassende Kontaktlinsen mit einem falschen BC-Wert verursacht werden – in diesem Fall solltet ihr einen Kontaktlinsenspezialisten aufsuchen, der Kontaktlinsen aussucht, die besser zu euren Augen passen.

Manchmal ist aber auch eine beschädigte Kontaktlinse der Grund, z.B. weil ihr die Kontaktlinse bei der Reinigung zu fest abgerieben habt. Dann solltet ihr die Linse umgehend durch eine neue ersetzen, damit euer Auge keinen Schaden nimmt.

Problem Nr. 3: Schlecht angepasste Kontaktlinsen

Schlecht angepasste Kontaktlinsen mindern den Tragekomfort erheblich und können das Auge schädigen! Vor dem ersten Kontaktlinsenkauf oder aber bei einem Produktwechsel ist es notwendig, die Kontaktlinsen durch einen Optiker oder Augenarzt anpassen zu lassen. Nur der Fachmann kann entscheiden, welche Kontaktlinsen zu euren Augen und eurem Lifestyle passen. Das gilt insbesondere für torische Linsen! Also lasst euch zu allererst gründlich beraten! Wenn ihr gut mit der Kontaktlinsen Auswahl zurechtkommt, könnt ihr die Linsen mit Hilfe der Kontaktlinsenpackung problemlos nachbestellen. Einmal pro Jahr solltet ihr dennoch zur Nachkontrolle gehen.

Problem Nr. 4: Falsche Reinigung und Desinfektion

Eine gründliche Reinigung und Desinfektion der Kontaktlinsen ist das A und O des Linsentragens. Wenn ihr euch für das Tragen von Kontaktlinsen entscheidet, müsst ihr euch euren Verpflichtungen in puncto Hygiene bewusst sein! Vor dem Umgang mit den Linsen solltet ihr euch stets gründlich die Hände waschen und mit einem fusselfreien Handtuch abtrocknen. Ihr solltet euch penibel an die empfohlene Tragedauer des Herstellers halten und die Linsen nach dem Aussetzen gründlich reinigen.

Kontaktlinsen in der Hand reinigen

Wenn euch die Reinigung zu anstrengend ist, solltet ihr unbedingt auf Tageslinsen zurückgreifen. Diese könnt ihr abends wegwerfen und am nächsten Morgen durch einen sterilen, neuen Blister ersetzen. Denn eure Augengesundheit ist euer höchstes Gut – geht damit auf keinen Fall fahrlässig um!

Problem Nr. 5: Rote Augen

Rote Augen sehen alles andere als fit und frisch aus. Die Rötungen durch Kontaktlinsen können verschiedene Ursachen haben:

- Das Auge wird durch die Linsen nicht optimal mit Sauerstoff versorgt.

- Die Linsen sitzen nicht optimal und reizen das Auge.

- Die Linsen wurden länger als empfohlen getragen.

- Es liegt eine Unverträglichkeit gegen Kontaktlinsen oder Pflegemittel vor.

Unsere Empfehlung: Wechselt zunächst zu einem Pflegemittel für Allergiker – sollte keine Besserung eintreten, müsst ihr einen Kontaktlinsenspezialisten aufsuchen, der überprüft, ob eure Linse korrekt sitzt und zu euch und euren Augen passt.

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Die häufigsten Kontaktlinsen Beschwerden“

Kategorien

Letzte Einträge

Archiv

Up-to-date