Smarte Brillen

Smart Glasses

Zukunft oder Spielkram?

Die Brille hat schon eine richtige Evolution hinter sich – war sie früher noch eine reine Sehhilfe, ist sie heutzutage zu einem richtigen Modeaccessoire avanciert, das oftmals sogar mit Gläsern ohne Sehstärke getragen wird. Einfach, weil sie so gut aussieht. Nun entwickelt sich die Brille wieder weiter, diesmal in eine intelligente, technologische Richtung. Wir verraten euch, was es mit diesen intelligenten Brillen (sogenannte Smart Glasses) auf sich hat und was ihr zukünftig vom Brillenmarkt erwarten könnt.

Was sind Smart Glasses?

Zahlreiche Unternehmen haben bereits oder sind dabei, Brillen zu entwickeln, die uns durch den Einsatz von Technik den Alltag erleichtern sollen. Eine der ersten und vermutlich auch die bekannteste intelligente Brille ist das Google Glass. Hierbei handelt es sich um einen am Kopf getragenen Miniaturcomputer, der Informationen auf dem Display anzeigen kann, aber auch die Umwelt mit der integrierten Digitalkamera aufnimmt. Mit nur 46 Gramm Gewicht ist der integrierte Computer super leicht und lässt sich komfortabel auf der Nase tragen. Was Google vorgemacht hat, haben inzwischen auch andere Unternehmen aufgegriffen und in verschiedene Richtungen weiterentwickelt.

 Google Glass

Eine ungewöhnliche Kooperation: Ray-Ban und Facebook

Zwar dauert es noch sicherlich 3 Jahre bis zur Marktreife, aber aktuell arbeiten Ray-Ban und Facebook zusammen an ihrer Version der Smart Glasses, die sich der Augmented Reality verschreibt. Ein großes Ziel dieser Brille ist es, dem Träger das ständige Checken des Smartphones zu erleichtern, indem eingehende Nachrichten und Benachrichtigungen einfach auf den Brillengläsern angezeigt werden. Auch eine Sprachsteuerung ist geplant, die sich gegen andere Assistenten wie Siri oder Alexa durchsetzen soll. So kann der Brillenträger einfach Nachrichten diktieren oder auch Suchanfragen durchführen. Selbstverständlich werden auch der Besuch von Facebook und das Absetzen von Posts dort Schlüsselfaktoren darstellen.

CHROMATIC Smart Glasses

Die Smart Glasses von CHROMATIC sieht von außen wie eine ganz normale Brille aus. Im Innenbügel ist aber super viel Technik verbaut, die folgende Features ermöglicht: Ein integrierter Schrittzähler misst die körperliche Aktivität, mit der HD-Kamera kann man Bilder ganz genau so schießen, wie man sie gerade sieht und die Brille ist mit einer App verbunden, sodass man Videos und Bilder direkt auf den Computer oder das Smartphone übertragen kann. Das gesamte Handling findet hierbei über eine Touchsteuerung am Bügel statt.

Smart Glasses werden über den Bügel bedient

Recon entwickelt smarte Brillen für Sportler

Die Recon Jet Smart Eyewear revolutioniert den Sport. Diese Brille ist Sportbrille und smarte Brille zugleich, denn sie sitzt fest bei sportlicher Aktivität und liefert dem Sportler parallel nützliche Informationen zur Bewegungs-Performance und seinem Standort. Diese Informationen werden in der rechten Ecke des Sichtfeldes eingeblendet, sodass der Sportler noch genug Sichtfreiheit hat. Die Gläser passen sich automatisch den Lichtverhältnissen an und das Display ist sogar für die Nachtsicht optimiert, sodass ihr mit dieser smarten Sportbrille zu jeder Tageszeit Sport treiben könnt. Selbstverständlich darf auch hier eine Kamera nicht fehlen, die die actionreichen Momente festhält.

Läuferin mit Smart Glasses

Chance und Risiken für Smart Glasses

So wie jede neue Technologie beherbergen auch Smart Glasses Chancen und Risiken. Die integrierte Kamera ist eine tolle Chance, Bilder und Videos endlich mal aus der eigenen Perspektive aufzunehmen – genauso wie wir sie gerade sehen. Gleichzeitig sehen viele Datenschützer die Gefahr, dass hierdurch unauffällig unsere Umwelt ausgespäht und die Menschen um uns herum ungewollt gefilmt werden.

Aber auch andere Einsatzgebiete sind denkbar. Eine intelligente Brille könnte zukünftig Senioren dabei helfen, den Alltag zu bewältigen, indem sie die Patienten über das Display an die Medikamenteneinnahme erinnert und einen Arzt verständigt, sollte das Medikament nicht eingenommen werden. Aber auch in der Industrie ist der Einsatz möglich: Die Mitarbeiter (z.B. im Lager) können zukünftig ihre Handlungsanweisungen direkt aufs Display bekommen und haben dann beide Hände frei, ihren Job zu vollrichten.

Auch Kontaktlinsen können intelligent

Aber nicht nur unsere Brillen, sondern auch unsere Kontaktlinsen werden immer intelligenter. Auch hier wird an Möglichkeiten der Foto- und Videoaufnahme sowie der Messung des Blutzuckerspiegels über das Auge geforscht.

Alles zu Smart Lenses

Wie ist denn eure Meinung zu den intelligenten Sehhilfen? Freut ihr euch auf neue Möglichkeiten oder steht ihr dem ganzen kritisch gegenüber? Wir sind gespannt auf eure Meinungen!

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Smarte Brillen“

Letzte Einträge

Up-to-date