Woher weiß ich, ob ich einen Blaulichtfilter brauche?

Woher weiß ich, ob ich einen Blaulichtfilter brauche?

Blaulichtfilter kann jeder tragen!

Habt ihr schon einmal von einer Brille mit Blaulichtfilter gehört? Vielleicht sogar im Kontext mit dem digitalen Alltag und fragt euch nun, ob ihr auch eine Brille mit Blaulichtfilter benötigt?

Die gute Nachricht lautet: Jeder kann eine Brille mit Blaulichtfilter tragen, ohne dass man zwangsläufig zu der Gruppe derer gehören muss, die dem blauen Licht sehr häufig ausgesetzt ist. Mit der Verwendung eines Blaulichtfilters könnt ihr nichts falsch machen, denn das Tragen einer Blaulichtbrille schadet euren Augen nicht, sondern bietet jede Menge Vorteile. Wir stellen euch Situationen vor, in denen ein Blaulichtfilter ratsam ist und zeigen euch, wo im Alltag überall blaues Licht vorkommt.

Wann ist Blaulicht schädlich?

Das kurzwellige, blaue Licht geht zum Beispiel von digitalen Geräten und Sonneneinstrahlung aus. In der Natur hat das Blaulicht den positiven Effekt auf den Körper, dass die Bildung des Schlafhormons Melatonin unterdrückt wird und wir am Tag leistungsfähiger und wacher sind.

Zu viel Blaulicht kann dem menschlichen Auge allerdings zusetzen und digitalen Sehstress verursachen. Viele Menschen verbringen berufsbedingt viel Zeit vor digitalen Geräten wie Bildschirmen, Smartphones oder Tablets. Oftmals endet dann die Aufnahme von Blaulicht nicht mit dem Feierabend: Auch Fernseher strahlen dabei eine nicht unwesentliche Menge Blaulicht aus.

Verbringen wir also in unserem digitalen Alltag viel Zeit vor digitalen Geräten, ist unser Auge potenziell einer Belastung durch Blaulicht ausgesetzt. Mögliche Symptome, die auftreten können, sind die folgenden:

  • verschwommenes Sehen
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • trockene Augen
  • wunde, rote oder müde Augen
  • ein gestörter Schlafrythmus

Die Symptome sind dabei sehr unterschiedlich und werden individuell wahrgenommen: Einige verkraften die Blaulichtaufnahme besser als andere und erfahren keine dieser Symptome, wiederum bei anderen melden sich Symptome wie Kopfschmerzen durch die Bildschirmarbeit bereits nach kürzester Zeit. Eine Brille mit Blaulichtfilter kann die Aufnahme von Blaulicht zwar nicht gänzlich stoppen, reduziert die Blaulichtaufnahme aber und kann helfen, Symptomen vorzubeugen.

Blaulicht kann unsere innere Uhr durcheinanderbringen

Die Folgen einer übermäßigen Blaulichtaufnahme können belastend sein: Einige Menschen entwickeln aufgrund der vermehrten Aufnahme Schlafstörungen. Probleme beim Einschlafen oder Durchschlafen können Folgen eines gestörten Rhythmus sein. Aus diesem Grund wird empfohlen, unmittelbar vor dem Schlafen beispielsweise auf das Handy zu verzichten, um Probleme beim Einschlafen zu reduzieren. Ein Blaulichtfilter kann helfen, das Einschlafen zu verbessern und die innere Ruhe wiederherzustellen.

Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter

Neben den bekannten Brillen mit Blaulichtfilter gibt es mittlerweile auch schon Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter. Das ist vor allem für Kontaktlinsentragende super praktisch, da die Augen künftig ganz einfach geschützt werden können, ohne zusätzlich zur Brille greifen zu müssen. Blaulichtfilter Kontaktlinsen gibt es noch nicht sehr lange auf dem Markt und bieten den idealen Schutz vor digitaler Augenmüdigkeit.

Nicht nur wir empfehlen unsere BlueBlock 55 Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter: Unsere vielen positiven Kundenmeinungen bestärken die positive Wirkung der Kontaktlinsen. Die BlueBlock 55 Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter sind als Probe-, Tages- oder Monatslinsen und ganz neu auch ohne Sehstärke erhältlich!

Entdeckt Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter

Darum empfehlen wir jedem einen Blaulichtfilter

In einer digitalen Welt macht ein Blaulichtfilter für jeden Menschen Sinn. Egal ob Bürojob, Hobby-Gamer oder um die digitale Zeitung morgens auf dem Tablet zu lesen – Blaulichtfilter schützen und sind daher sehr sinnvoll. Sowohl die Brille mit Blaulichtfilter als auch Kontaktlinsen mit Blaulichtfilter gibt es übrigens auch ohne Sehstärke. Somit kann wirklich jeder seine Augen vor dem schädlichem blauen Licht schützen.

Schon gewusst? Wir verbringen bis zu 10 Stunden vor digitalen Geräten und schauen dabei im Schnitt bis zu 85 Mal aufs Smartphone und das an nur einem einzigen Tag. Außerdem ist das Handy für jeden Dritten von uns das erste, was wir morgens in den Händen halten.

Erkennt ihr euch wieder? Dann tut euren Augen und eurem Schlafrhythmus etwas Gutes und sichert auch ihr euch eine Sehhilfe mit Blaulichtfilter.

Zu den Brillenmodellen mit Blaulichtfilter

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

( 6 Bewertungen — ⌀ 3,7 )

Kommentare zu „Woher weiß ich, ob ich einen Blaulichtfilter brauche?“

Letzte Einträge

Up-to-date