Schwimmen mit Kontaktlinsen

Kontaktlinsenträgerin im Pool

Darf man mit Kontaktlinsen baden?

Der August zählt zu den schönsten Monaten des Jahres. An heißen Tagen zieht es uns ans Meer, an den See oder aber auch ins Freibad. Aber was ist eigentlich mit den Kontaktlinsen? Prinzipiell könnt ihr eure Kontaktlinsen beim Schwimmen im Auge behalten. Worauf ihr allerdings für einen unbeschwerten Badespaß achten solltet, erfahrt ihr hier.

Probleme beim Baden mit Kontaktlinsen

Das Schwimmen mit Kontaktlinsen birgt gewisse Gefahren:

1) Es besteht das Risiko, dass die Kontaktlinsen vom Wasser aus dem Auge gespült werden. Besonders bei harten Linsen ist das Risiko erhöht, weil sie viel kleiner als weiche Linsen sind und lediglich auf dem Tränenfilm im Auge schwimmen. Unter Wasser solltet ihr eure Augen daher unbedingt schließen. Solltet ihr eure Linsen dennoch verlieren, ist das nicht nur finanziell ärgerlich, sondern kann im Urlaub, ohne Ersatzlinsen im Gepäck, zum echten Problem werden! Daher raten wir euch im Urlaub immer eine Ersatzbrille und Ersatzlinsen mit euch zu führen.

2) Das Schwimmen oder Tauchen mit Kontaktlinsen birgt ein gewisses Infektionsrisiko, denn im Wasser lauern Bakterien und Mikroorganismen, die sich leicht auf den Linsen ablagern können. Diese schädlichen Keime erhöhen das Risiko einer Bindehautentzündung! Sollten sich eure Augen nach dem Schwimmen röten und vermehrt tränen, solltet ihr am nächsten Tag unbedingt einen Augenarzt aufsuchen, wenn eure Beschwerden nicht besser werden.

Tipps für einen unbeschwerten Badespaß

Um die Vorzüge von Kontaktlinsen auch während des Schwimmens genießen zu können und euch trotzdem keinen Gefahren auszusetzen, befolgt einfach diese Tipps:

1) Idealerweise solltet ihr beim Schwimmen eine Schwimmbrille tragen. Stellt bitte sicher, dass die Schwimmbrille fest sitzt – dann können eure Kontaktlinsen beim Schwimmen oder Tauchen weder verloren gehen, noch können sich schädlichen Bakterien auf den Linsen absetzen.

Die ideale Kombination zum Schwimmen sind eine Schwimmbrille und Kontaktlinsen.

2) Verwendet zum Baden am besten Tageslinsen. Erst einmal müsst ihr euch nicht ärgern, wenn ihr die Tageslinsen beim Schwimmen verliert. Außerdem könnt ihr die Tageslinsen nach dem Schwimmen einfach entsorgen und durch ein neues, steriles Paar ersetzen. So setzt ihr euch nicht unnötig einem Infektionsrisiko aus.

3) Beim Schwimmen mit Wochenlinsen oder Monatslinsen solltet ihr anschließend auf eine ganz besonders gründliche Reinigung achten. Verwendet hierzu am besten ein Peroxid-System, das die Bakterien porentief entfernt.

4) Sind eure Augen nach dem Schwimmen gerötet? Dann verwendet Drops zur Nachbenetzung oder spült eure Augen mit einer Kochsalzlösung aus.

Was ist eigentlich mit der Sauna?

Wer kennt es nicht: Nach einem Bad kann es sehr erholsam sein, in der Sauna auszuspannen. Die trocken-heiße Luft in der Sauna kann die Augen allerdings reizen. Die Beschwerden sind sehr individuell, aber manche Kontaktlinsenträger klagen in der Sauna über trockene Augen und einen schlechteren Tragekomfort ihrer Kontaktlinsen.

Frau entspannt in der Sauna.

Wir raten euch daher in der Sauna auf ein häufiges Blinzeln zu achten, damit das Auge zusätzlich mit Feuchtigkeit versorgt wird. Auch eine Nachbenetzung kann nach dem Saunagang Abhilfe verschaffen! Wie beim Schwimmen sind in der Sauna Tageslinsen das erste Mittel der Wahl, denn Aufgüsse mit ölhaltigen Zusätzen können einen leichten Ölfilm auf den Kontaktlinsen verursachen.

Mit diesen Tipps im Gepäck kann die Schwimmsaison starten... In dem Sinne: ab in die Fluten!

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Schwimmen mit Kontaktlinsen“

Einen Kommentar schreiben

Kategorien

Letzte Einträge

Archiv

RSS-Feed abonnieren