Sonnenbrillen zum Angeln

Sonnenbrillen zum Angeln

Worauf sollte man bei einer Sonnenbrille zum Angeln achten?

Das Wetter wird wieder wärmer und für viele heißt das vor allem eins: Es ist wieder Zeit, an den See zu fahren und angeln zu gehen. Damit das schöne Wetter dieses Jahr perfekt genutzt werden kann, darf es natürlich auch bei der Ausrüstung an nichts fehlen. Wer dabei nur an die richtige Angelausstattung denkt, wird sich schon nach kürzester Zeit ärgern, denn zu einem Tag in der Natur gehören nicht nur Angel und Köder!

1. Guter UV-Schutz

Wer schon einmal einen Sonnenbrand hatte weiß, wie unverzichtbar guter Sonnenschutz ist! Ob Sonnenhut oder Sonnencreme, bei einem langen Tag am Wasser ist euch klar, dass ihr euch vor der Sonne schützen müsst. Das gilt am Wasser sogar noch mehr, als auf dem Flachland, denn das Wasser reflektiert die Sonnenstrahlen zusätzlich und setzt euch somit einer noch höheren UV-Strahlenbelastung aus.

Was dabei zu häufig vergessen wird, ist der richtige Schutz für die Augen. Die richtige Sonnenbrille sollte nicht nur verhindern, dass ihr beim Angeln geblendet werdet, sie sollte auch eure Augen vor den gefährlichen UV-Strahlen schützen. Bei fehlendem UV-Schutz können kurzfristig ein Sonnenbrand auf den Augen, trockene Augen oder sogar eine Horn- oder Bindehautentzündung auftreten. Tragt ihr langfristig Sonnenbrillen ohne den richtigen Schutz, kann die UV-Strahlung sogar zur Trübung der Linse oder im schlimmsten Fall zur Zerstörung der Netzhautzellen führen. Den richtigen Schutz erkennt ihr daran, dass eure Sonnenbrille den Standards der CAT-Skala nach dem CE-Zeichen entspricht.

Damit ihr der hohen UV-Belastung am Gewässer trotzen könnt, findet ihr bei Lensbest ausschließlich Sonnenbrillen mit erstklassigem UV-Schutz, die eure Augen schützen und euch eine komfortable Sicht bescheren.

Sonnenbrillen mit UV-Schutz entdecken

Guter UV-Schutz

2. Polarisierte Sonnenbrillen

Eine weitere Sache, die für eine Sonnenbrille beim Angeln unverzichtbar ist, ist ein sogenannter Polfilter. Das reflektierende Wasser setzt euch nämlich nicht nur einer erhöhten UV-Belastung aus. Die Reflexionen sind außerdem störend, denn sie blenden und beeinträchtigen so eure Sicht. Dadurch ermüden eure Augen schon nach kurzer Zeit, was nicht nur eure Sicht, sondern auch eure Stimmung und euren Angelspaß beeinträchtigen kann. Mit einer polarisierten Sonnenbrille ist das reflektierende Wasser jedoch kein Problem, denn die polarisierenden Gläser vermindern die sichtbaren Reflexionen und damit die Blendung. Auf diese Weise ermöglicht sie also eine entspannte und ungestörte Sicht auf das Wasser. So kann euer Angelausflug zum vollen Erfolg werden!

Guter UV-Schutz

3. Der Sitz

Ob ihr in einem Boot sitzt, auf einem Stuhl an Land oder knietief im Wasser steht, ihr seid immer nur einen Schreck davon entfernt, dass eure schöne, polarisierte Sonnenbrille ins Wasser fällt. Besonders wenn ihr euch mitten auf dem Gewässer befindet, kann das den Verlust eurer Sonnenbrille bedeuten. Deshalb ist es besonders wichtig, dass eure Sonnenbrille beim Angeln gut sitzt. Neben der Sicherheit, die ein guter Sitz verspricht, ist auch der Komfort ein Vorteil einer wirklich passenden Sonnenbrille. Beides vereint, findet ihr vor allem in Sportsonnenbrillen. Diese sind dafür ausgelegt, auch in Extremsituationen noch in der richtigen Position zu bleiben. Egal wie euer Angelausflug also aussieht: Mit einer polarisierten Sportsonnenbrille seid ihr auf jeden Fall optimal ausgestattet.

Guter UV-Schutz

Die besten Sonnenbrillen zum Angeln bei Lensbest

Bei Lensbest findet ihr eine tolle Auswahl an Sportsonnenbrillen und polarisierten Sonnenbrillen, die genau zu eurem nächsten Angelabenteuer passen. Mit perfektem, komfortablem Sitz, sicherem UV-Schutz und praktischer Tönung könnt ihr euren Tag am Wasser optimal genießen.

Guter UV-Schutz

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Sonnenbrillen zum Angeln“

Letzte Einträge

Up-to-date