IC_Lensbest-Warenkorb_gefuellt Lensbest Logo Claim
Bitte warten...

Tipps für gesunde Augen

Tipps für gesunde Augen

So unterstützen Sie Ihre Augengesundheit

Das menschliche Auge ist ein sehr empfindliches Organ und bedarf Schutz und Pflege, daher ist es besonders wichtig, dass Sie auf Ihre Augengesundheit achten. Dabei reichen oft kleine Veränderungen im Alltag, um den Augen etwas Gutes zu tun. Die wichtigsten Maßnahmen zur Erhaltung der Gesundheit Ihrer Augen und wann Sie einen Augenarzt oder Augenoptiker aufsuchen sollen, erfahren Sie hier:

Sonnenschutz für die Augen

So wie Sie Ihre Haut im Sommer mit Sonnenschutz eincremen, müssen Sie auch Ihre Augen vor den schädlichen UV-Strahlen schützen. Verwenden Sie hierzu eine hochwertige Sonnenbrille mit einem UV-Schutz-Faktor 400 und möglichst großen Gläsern, die das seitlich einfallende UV-Licht blockieren. Mit einem Hut können Sie zusätzlich die von oben einfallenden UV-Strahlen abfangen. Denken Sie auch an bewölkten Tagen an den Schutz Ihrer Augen, denn UV-Strahlen treten bei jedem Wetter auf!

Das Auge isst mit

Eine ausgewogene Ernährung ist nicht nur für das allgemeine Wohlbefinden wichtig, sondern auch für unser Sehvermögen. Essen Sie daher reichlich Obst und Gemüse, welche reich an antioxidativen Vitaminen A, C und E sind. Aber auch der Pflanzenfarbstoff Anthocyane, Omega-3-Fettsäuren sowie Lutein und Zeaxanthin sorgen aktiv für gesunde Augen und senken die Wahrscheinlichkeit von Augenerkrankungen. Sie sind neugierig, welche Nahrungsmittel besonders dienlich für die Augengesundheit sind? Dann schauen Sie doch unserem Beraterbeitrag zum Thema „Superfood für die Augen“ vorbei.

Superfood für die Augen

Wie oft sollten die Augen untersucht werden?

Unsere Augenoptikermeister empfehlen, ab dem 45. Lebensjahr alle 2 Jahre die Augen überprüfen zu lassen. Brillenträger, die eine Verschlechterung des Sehvermögens feststellen, sollten natürlich sofort einen Optiker aufsuchen. Für Kontaktlinsenträger ist jedoch auch vor dem 45. Lebensjahr die regelmäßige Kontrolle der Kontaktlinsen beim Kontaktlinsenspezialisten ein Muss, denn Unverträglichkeiten oder eine schlechte Sauerstoffversorgung des Auges werden oft zu lange nicht bemerkt. Auch wenn Sie beim Tragen Ihrer Linsen keine Beschwerden wahrnehmen, ist eine sorgfältige Nachkontrolle essentiell. Nur so können Sie frühzeitig reagieren und von einem langfristigen Tragekomfort profitieren.

Untersuchung der Augen

Unabhängig von den regelmäßigen Routine-Checks gibt es Warnhinweise, die Sie unbedingt beachten sollten. Wir empfehlen dringend, bei den folgenden Symptomen einen Augenarzt aufzusuchen und ggf. die Kontaktlinsen sofort vom Auge zu nehmen:

  • Plötzlich auftretende starke Schmerzen am Auge
  • Verletzungen des Auges (zum Beispiel Verätzungen, Schnitte oder Stöße)
  • Fremdkörper im Auge
  • Plötzlich auftretende Sehverschlechterung
  • Sehstörungen wie Doppeltsehen, farbige Ringe, Lichtblitze


Beliebte Sonnenbrillen