IC_Lensbest-Warenkorb_gefuellt Lensbest Logo Claim
Bitte warten...

Rot-Grün-Sehschwäche Test

Rot-Grün-Sehschwäche Test

Mit Farbtafeln eine Farbsehschwäche aufdecken

Eine Rot-Grün-Sehschwäche kann mithilfe verschiedenster Tests festgestellt werden. Die bekannteste Methode ist jedoch wohl der Test mit Ishihara-Farbtafeln, benannt nach ihrem Erfinder dem japanischen Augenarzt Shinobu Ishihara, bei dem farbige Punkte verschiedenster Farbnuancen und Größen zusammen einen größeren Kreis bilden. Die Punkte werden so angeordnet, dass für Personen mit normaler Sehfähigkeit Zahlen oder Buchstaben zu erkennen sind. Für Personen mit Farbsehschwäche sind jedoch keine oder nur falsche Zahlen identifizierbar. Um zu überprüfen, ob auch Sie an einer Rot-Grün-Schwäche leiden, haben wir einen kurzen Selbst-Test zusammengestellt. Jedoch ist zu beachten, dass auch wenn Online-Tests einen ersten Hinweis auf eine Farbsehschwäche geben können, Sie bei Verdacht grundsätzlich einen Augenarzt aufsuchen sollten.

Vor der Durchführung des Selbst-Tests

Um die bestmöglichen Voraussetzungen für den Test zu gewährleisten, müssen einige Dinge beachtet werden:

  • Für den Test dürfen keine Brillen mit getönten Gläsern getragen werden. Reguläre Korrekturbrillen und Kontaktlinsen ohne Tönung sind jedoch erlaubt.
  • Wenn möglich, sollte der Test bei natürlichem Licht durchgeführt werden. Schalten Sie daher auch alle in der Nähe befindlichen Lichtquellen aus.
  • tellen Sie die Helligkeit Ihres Bildschirms hoch, um Farbunterschiede besser zu erkennen.
ZUM SELBST-TEST