Darum ist die richtige Entsorgung des Mund-Nasen-Schutzes so wichtig…

Darum ist die richtige Entsorgung des Mund-Nasen-Schutzes so wichtig…


Aufgrund der aktuellen Situation tragen die meisten Menschen regelmäßig Schutzmasken. Auf die Verbreitung des Coronavirus und die damit einhergehende Gesundheit der Menschen hat dies einen positiven Einfluss. Allerdings gibt es leider auch Bereiche, die durch diese Masken negativ beeinflusst werden.

Viele Menschen benutzen Einwegmasken, die regelmäßig ausgetauscht und somit entsorgt werden müssen. Die falsche Entsorgung von benutzten Masken zieht mehrere negative Konsequenzen mit sich – für andere Menschen und die Umwelt. Im schlimmsten Fall kann eine falsche Entsorgung sogar für eine neue Welle von Ansteckungen sorgen.

Benutzte Schutzmasken und Gummihandschuhe sind keine Verpackungsmaterialien und gehören daher nicht in die Gelbe Tonne bzw. Sack. Der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft teilte mit, dass eine Entsorgung über die Schwarze bzw. Graue Tonne der richtige Weg ist, damit die kontaminierten Masken und Handschuhe mit dem übrigen Restmüll verbrannt werden können, bevor sie mit anderen Menschen in Berührung kommen. Eine unsachgemäße Entsorgung sei demnach auch rechtswidrig, denn im Verpackungsgesetz ist genau geregelt, welche Materialien zu den Verpackungen zählen und welche nicht. Schutzartikel gehören nicht dazu.

Mundschutz

Auch für die Umwelt werden die Schutzmasken zu einem Problem. Die sozialen Netzwerke sind mittlerweile gefüllt mit schockierenden Bildern, die zeigen wie sehr die Einwegmasken die Umwelt verschmutzen. Zahlreiche Masken liegen nicht nur auf den Straßen, sondern ebenso in der Natur herum. Da die meisten Einwegmasken aus einem synthetischen Vlies bestehen, können sie von der Natur nicht zersetzt werden und gefährden so verschiedenste Pflanzen- und Tierarten. Neben dem Plastikmüll, welcher bereits schon die Ozeane verunreinigt, schwimmen nun auch die Schutzmasken zahlreich durch unsere Weltmeere und gefährden dort ebenso Tiere, Pflanzen und Menschen.

Hinzu kommt, dass die verantwortungsbewussten Menschen die kontaminierten Masken, welche auf den Straßen oder in der Natur zurückgelassen wurden, aufsammeln und ordnungsgemäß entsorgen – was zu einer Ansteckung führen kann.

Die beste Lösung für dieses Problem stellen demnach mehrfach verwendbare Stoffmasken dar. Da diese zu Hause gereinigt und nicht weggeworfen werden müssen, schützen sie die Umwelt und andere Menschen. Insbesondere da niemand von uns weiß, wie lange Schutzmasken noch einen Bestandteil unseres Alltages darstellen, lohnt sich eine Umstellung von Einweg- auf Stoffmasken definitiv, um unsere Erde nicht mit noch mehr Müll zu belasten.

Natur

Wir von Lensbest wünschen dir von ganzem Herzen, dass du und deine Liebsten diese kritische Situation so unbeschadet wie möglichen überstehen.

Stay strong, positive, safe & healthy!

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Darum ist die richtige Entsorgung des Mund-Nasen-Schutzes so wichtig…“

H. Miesing

02.07.2020 08:36

Eine sehr guter Hinweis.

Letzte Einträge

Up-to-date