Kontaktlinsen beim Sport

Kontaktlinsen beim Sport

Oder: Wie Kontaktlinsen euer Spiel verbessern können!

Kontaktlinsen oder Brille – habt ihr euch das auch schon öfters morgens nach dem Aufstehen gefragt? Während viele die Arbeit am Computer-Bildschirm angenehmer mit Brille empfinden, eignen sich Kontaktlinsen besonders gut für sportliche Aktivitäten. Aber stimmt das wirklich? Für welche Sportarten eignen sich Kontaktlinsen besonders? Und welche Linsentypen solltet ihr für welche Sportart wählen? Viele Fragen, die wir hier beantworten…

Brille vs. Kontaktlinsen

Jeder hat seine Präferenzen, wenn es um das Tragen von Brille oder Kontaktlinsen geht. Doch oft kommen Brillen beim Sport an ihre Grenzen. Dort geht es um ein Höchstmaß an Bewegungsfreiheit – bei schnellen Manövern spielt immer die Angst mit, dass die Brille verrutschen oder gar von der Nase fallen und zerbrechen könnte. Ein Sportunfall mit Brille hat nicht nur hohe Wiederbeschaffungskosten für eine neue Brille zur Folge, sondern kann für euch auch richtig gefährlich werden: Metall- oder Glassplitter könnten euer Gesicht oder eure Augen verletzen. Die wichtigsten Vorteile von Kontaktlinsen gegenüber Brillen haben wir auf einen Blick für euch zusammengefasst:

- Optimale & uneingeschränkte Sicht

- Kein Beschlagen oder Regentröpfchen auf der Linse

- Hervorragender Halt

- Kein Verletzungsrisiko

- Kostenersparnis für eine neue Brillen (im Falle eines Unfalls)

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170509-kontaktlinsen-und-sport/bild2-535x300-sport-mit-kontaktlinsen.jpg

Für welche Sportarten eignen sich Kontaktlinsen insbesondere?

Helmsportarten (Motorrad, Kartfahren etc.): Ihr kennt es bestimmt auch: Eine Brille lässt sich nur schlecht mit einem Motorradhelm kombinieren. Nicht nur das Auf- und Absetzen des Helms gestaltet sich schwierig, sondern die Brille kann unter dem Helm Druckstellen verursachen. Kontaktlinsen lassen sich hingegen perfekt unter dem Helm tragen. Ihr solltet allerdings bei der Fahrt darauf achten mit geschlossenem Visier zu fahren, damit keine Schmutzpartikel in eure Augen fliegen und dort Irritationen hervorrufen.

Sportarten mit viel Körperkontakt (American Football, Fußball, Handball etc.): Bei manchen Sportarten geht’s ziemlich hart zur Sache. Da fliegt die Brille schon mal schnell von der Nase. Das ist für eure sportliche Konzentration natürlich absolut hinderlich, weshalb Kontaktlinsen eine praktische Alternative darstellen. Egal mit wie viel Elan ihr in den Zweikampf geht, eure Kontaktlinse bleibt sicher im Auge.

Ball- und Schlagsportarten (Tennis, Squash etc.): Bei Ballsportarten sind schnelle Bewegungen erforderlich, um im richtigen Moment den Ball zu erwischen. Diese Bewegungen sind oft sehr ruckartig, sodass die Brille schnell herunterfallen kann. Dieses Problem gibt es mit Kontaktlinsen nicht!

Schwimmsport: Beim Schwimmen mit der Brille hat man nach kürzester Zeit die Gläser voller Wassertropfen, was die Sicht stark beeinträchtigt. Das mögt ihr im Schwimmbad vielleicht noch hinnehmen. Wenn die Brille aber beim Baden im Meer von den Wellen entrissen wird, kann das schnell zu einem unschönen Urlaub führen. Wir empfehlen daher beim Schwimmen Tageslinsen zu tragen, die ihr bestenfalls noch mit einer Schwimmbrille kombiniert, damit ihr auch noch nach dem Wellengang eine klare Sicht genießen könnt.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170509-kontaktlinsen-und-sport/bild3-535x400-sport-mit-kontaktlinsen.jpg

Welcher Linsentyp eignet sich besonders zum Sport?

Sport-Kontaktlinsen an sich gibt es nicht, aber folgende Faktoren solltet ihr bei der Kontaktlinsenwahl beachtet:

- Generell solltet ihr beim Sport lieber weiche als harte Kontaktlinsen tragen, da weiche Linsen eine größere Auflagefläche besitzen und daher besonders fest anhaften. Das hat auch eine gewisse Schutzfunktion und einen höheren Tragekomfort zur Folge.

- Bei hartem Training steigt die Aktivität eures Stoffwechsels an. Der Körper hat dann einen erhöhten Sauerstoffbedarf – das gilt auch für eure Augen! Ihre solltet daher beim Sport Linsen tragen, die besonders sauerstoffdurchlässig sind, wie z.B. die SH-Tageslinsen von Lenscare. Die Silikon-Hydrogel-Linsen lassen die Augen während der gesamten Tragezeit optimal atmen und schützen sie optimal vor Austrocknung.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170509-kontaktlinsen-und-sport/bild4-535x180-sport-mit-kontaktlinsen.jpg

- Ein weiterer Vorteil dieser Linsen ist, dass es sich hierbei um Tageslinsen handelt, welche beim Sport benutzt und anschließend entsorgt werden können. Beim Sport werden die Linsen nämlich besonders beansprucht und verschmutzt, sodass das Tragen von Tageslinsen das Infektionsrisiko vermindert. Das gilt insbesondere für den Schwimmsport, da das Chlorwasser und das Meer mit schädlichen Keimen belastet sind. Außerdem ist es mit Tageslinsen halb so schlimm, wenn ihr beim Schwimmen eine Linse verliert ;-)

- Manche Kontaktlinsen wie z.B. die SeeOne 58 Tageslinsen haben einen UV-Schutz integriert, der den von der Linse bedeckten Teil vor schädlichen UV-Strahlen schützt. Die perfekte Alternative für Outdoor-Sport!

 

In Sachen Sport dürften nun keine Fragen mehr offen sein – ansonsten fragt gerne im Kommentarbereich nach.

In diesem Sinne: Auf die Plätze, fertig, los…..!

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Kontaktlinsen beim Sport“

Markus

11.05.2017 08:55

Kontaktlinsen sind einfach praktischer beim Sport!

Letzte Einträge

Up-to-date