Was ist Kurzsichtigkeit?

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170901-kurzsichtigkeit/teaser-kurzsichtigkeit-535x300px.jpg

Lensbest erklärt Myopie

Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit, Alterssichtigkeit... und dann noch die ganzen lateinischen Fachbegriffe. In puncto Sehschwäche kann es für den Laien manchmal ganz schön schwierig sein, den Durchblick zu behalten. Wir erklären euch, was es mit den verschiedenen Fehlsichtigkeiten auf sich hat und setzen unsere Serie heute mit der Kurzsichtigkeit fort.

Was ist Kurzsichtigkeit?

Die Kurzsichtigkeit wird wissenschaftlich auch Myopie genannt. Kurzsichtigen bereitet das Sehen in der Ferne Probleme. Je weiter ein Gegenstand entfernt ist, desto schwerer fällt es Kurzsichtigen, diesen scharf zu sehen. Die eintreffenden Strahlen bündeln sich bereits vor der Netzhaut – je weiter Gegenstände entfernt sind, desto eher verlagert sich der Brennpunkt vor die Netzhaut.

Das kann zwei Ursachen haben: Entweder ist der Augapfel zu lang oder aber der Augapfel hat eine normale Länge, aber dafür ist die Brechungswirkung der Hornhaut und/oder der Augenlinse zu stark. In beiden Fällen wird das Bild auf der Netzhaut gestreut, weshalb Kurzsichtige weit entfernte Gegenstände nur unscharf erkennen. Aus diesem Grund fällt es Kurzsichtigen oft schwer, Straßenschilder oder Texte im Fernsehen lesen zu können.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170901-kurzsichtigkeit/bild1-kurzsichtigkeit-535x100px.jpg

Formen der Kurzsichtigkeit

Es gibt zwei verschiedene Formen der Kurzsichtigkeit, zwischen denen grundsätzlich unterschieden wird:

Einfache Myopie (auch Myopia Simplex oder Schulmyopie)

Die einfache Myopie ist die einfachste Ausprägung der Kurzsichtigkeit und genetisch bedingt. Sie entwickelt sich meist zwischen dem zehnten und zwölften Lebensjahr an, weshalb man auch von einer Schulmyopie spricht. Die Schule oder andere externe Einflüsse haben auf diese Form der Kurzsichtigkeit allerdings keinen Einfluss. Bei den meisten Betroffenen nimmt die Kurzsichtigkeit ab einem Alter von 25 Jahren, in seltenen Fällen auch 30 Jahren, nicht weiter zu. Viele Betroffene leiden dann unter einer Kurzsichtigkeit von -6 bis maximal -8 Dioptrien.

Maligne Myopie (auch Myopia magna oder Myopia progressiva)

Im Gegensatz zur einfachen Myopie gilt die Maligne Myopie als Augenkrankheit. Sie kann jederzeit ohne äußere Einflüsse auftreten und zu seiner starken Sehbehinderung führen. Durch die Dehnung des Augapfels nimmt nämlich nicht nur die Sehschwäche zu, sondern es können auch Netzhaut und Aderhaut in Mitleidenschaft gezogen werden. Es besteht sogar die Gefahr, dass sich die Netzhaut ablöst.

Maßeinheit Dioptrie

Die Brechkraft des Auges wird in der Maßeinheit Dioptrie (dpt) gemessen. Bei einem gesunden Auge beträgt der Normalwert bei großer Entfernung etwa 60 bis 65 dpt. Im Falle einer Fehlsichtigkeit weicht dieser Wert ab. Die Abweichung wird bei einer Kurzsichtigkeit mit einem Minus (zum Beispiel -0,5 dpt) und bei einer Weitsichtigkeit mit einem Plus angegeben. Nicht selten weichen die Werte für die beiden Augen voneinander ab. Mit Hilfe einer Sehhilfe kann die Fehlsichtigkeit ausgeglichen werden.

Lensbest-LensbestShop-LensbestBlog:/blog/LensbestBlog/20170901-kurzsichtigkeit/bild2-kurzsichtigkeit-535x100px.jpg

Brille oder Kontaktlinsen gegen Kurzsichtigkeit

Der Augenarzt verschreibt eine Brille oder Kontaktlinsen, um eine Kurzsichtigkeit zu beheben. Mit Hilfe eines Sehtests bestimmt der Augenarzt oder Optiker die Brechkraft der Linse, die zum Ausgleich einer Kurzsichtigkeit erforderlich ist. Zum Ausgleich eines kurzsichtigen Auges bedarf es einer konkaven Linse, die den Lichtstrahl leicht vergrößert, bevor er auf das Auge trifft. Der Brennpunkt verschiebt sich dann wieder auf die Netzhaut und lässt dort ein scharfes Bild entstehen.

Wie bemerke ich, dass ich kurzsichtig bin?

Kurzsichtige sehen in der Ferne schlecht, haben dafür aber keine Probleme in der Nähe zu sehen. Wenn ihr also die Tastatur scharf sehen könnt, es euch aber schwer fällt, das Gesicht des Arbeitskollegen in der Ferne klar zu erkennen, könnte das ein Anzeichen für eine Kurzsichtigkeit sein. Weitere typische Anzeichen sind Probleme beim Lesen von Straßennamen oder von projizierten Texten in der Schule, Uni oder am Arbeitsplatz. Habt ihr vielleicht Kopfschmerzen nach einer längeren Autofahrt? Auch das könnte ein Symptom sein, da beim Autofahren eine scharfe Fernsicht erforderlich ist.

In Sachen Kurzsichtigkeit solltet ihr nun im Bilde sein. Demnächst erklären wir euch, was es mit der Alterssichtigkeit auf sich hat.

1,0 2,0 3,0 4,0 5,0

Kommentare zu „Was ist Kurzsichtigkeit?“

Einen Kommentar schreiben
Lara

05.09.2017 16:28

Man lernt nie aus, interessanter Beitrag!

Kategorien

Letzte Einträge

Archiv

RSS-Feed abonnieren