IC_Lensbest-Warenkorb_gefuellt Lensbest Logo Claim
Bitte warten...

Der Dk-Wert von Kontaktlinsen

Eine Messgröße der Sauerstoffdurchlässigkeit

Die Beschaffenheit einer Kontaktlinse wird in vielen verschiedenen Messgrößen angegeben. Neben dem BC-Wert und dem DIA-Wert gibt es auch den Dk-Wert, der die Sauerstoffdurchlässigkeit einer Linse angibt. Beeinflusst wird dieser Wert durch das Material, die Dicke und die Temperatur einer Kontaktlinse. Wir erklären Ihnen im Folgenden, warum es sich lohnt, einen Blick auf den Dk-Wert Ihrer Kontaktlinsen zu werfen.

Wofür steht D und k?

Je höher der Dk-Wert ist, desto besser ist die Sauerstoffdurchlässigkeit einer Linse. Dabei steht das D für die Diffusionsfähigkeit des Materials, also wie leicht Gase durchdringen können. Das k beschreibt hingegen die Löslichkeit des Gases im Material. Ein darauf aufbauender Messwert ist der Dk/t Wert, der die Sauerstoffversorgung ins Verhältnis zur Linsendicke (thickness) setzt. Dieser eignet sich besser, um verschiedene Kontaktlinsen miteinander zu vergleichen. Da die Stärke einer Kontaktlinse deren Dicke beeinflusst, werden für einen solchen Vergleich meist Kontaktlinsen mit einer Stärke von -3,00 Dioptrien herangezogen. Den Dk/t-Wert Ihrer Kontaktlinsen können Sie ganz einfach der jeweiligen Produktdetailseite entnehmen.

Den Dk-Wert finden Sie unter Eigenschaften

Warum ist die Sauerstoffversorgung der Augen so wichtig?

Die Hornhaut des Auges benötigt Sauerstoff und Nährstoffe, um zu funktionieren. Diese erhält sie über den Tränenfilm, der sich auf dem Auge befindet. Da Kontaktlinsen direkt auf der Hornhaut liegen, muss das Linsenmaterial sauerstoffdurchlässig sein, um die Hornhaut weiterhin ausreichend mit Sauerstoff zu versorgen. Als am gesündesten für die Hornhaut gelten harte Kontaktlinsen, die nur auf dem Tränenfilm schwimmen und auch nur einen kleinen Teil der Hornhaut bedecken, aber auch weiche Kontaktlinsen in Form von Silikon-Hydrogel-Linsen überzeugen durch ihre sehr hohe Sauerstoffdurchlässigkeit.

So wird die Sauerstoffversorgung beeinflusst

Auch wenn die Sauerstoffdurchlässigkeit des Linsenmaterials ein wichtiger Indikator ist, gibt es noch andere Faktoren, die Einfluss auf den Komfort einer Kontaktlinse haben. Ein hoher Wassergehalt sorgt z.B. dafür, dass mehr Sauerstoff transportiert werden kann - ein zu hoher Wasseranteil macht die Linse wiederum instabil und kann unter Umständen sogar zu Trockenheitsgefühlen führen, wenn das Auge den hohen Wassergehalt nicht aufrecht erhalten kann, z.B. bei der PC-Arbeit oder bei trockener Heizungsluft. Auch eine dünne Linse wirkt sich positiv auf die Sauerstoffversorgung aus - ist die Linse allerdings zu dünn, wird das Handling erschwert. Zudem beeinflusst die Form des Linsenrandes den Tragekomfort - ist dieser allerdings zu kantig, kann es dazukommen, dass die Tränenflüssigkeit nicht hinter die Kontaktlinse gelangen kann. All diese Faktoren müssen die Linsenhersteller beim Design neuer Kontaktlinsen bedenken.

Lensbest-LensbestShop:/beratung/subpages/kontaktlinsen-berater/Dk_Wert-535x301.jpg

Verschiedene Kontaktlinsen im Vergleich

Sind Sie neugierig geworden, wie sauerstoffdurchlässig Ihre Kontaktlinsen sind? Eine Auswahl an besonders sauerstoffdurchlässigen Kontaktlinsen mit einem Dk-Wert über 100 haben wir Ihnen hier aufgeführt. Allesamt können aufgrund ihrer besonders hohen Sauerstoffdurchlässigkeit täglich länger als 14 Stunden getragen werden. Die höchste Sauerstoffdurchlässigkeit weist die Tag- und Nachtlinse AIR OPTIX Night&Day auf, die auch bei Nachtgebrauch eine dauerhafte Sauerstoffversorgung der Hornhaut garantiert. Wie bei allen Kontaktlinsen gilt auch bei Tag- und Nachtlinsen der Hinweis, diese Linsen unbedingt durch den Optiker oder Augenarzt anpassen und regelmäßig nachkontrollieren zu lassen.

Lensbest-LensbestShop:/beratung/subpages/kontaktlinsen-berater/Dk_Wert-535x301.png

Kontaktlinsenbox und Kontaktlinsenpass richtig verstehen

Bitte auswählen

5
5
4
3
2
1
zurück
vor

Atmungsaktive Kontaktlinsen